0 44 88 - 5 20 88 88
0 42 22 - 9 41 45 80
0 42 42 - 93 46-394

Pflegehilfsmittelpakete

Als Pflegebedürftige/r oder pflegenden Angehörige haben Sie Anspruch auf eine kostenlose monatliche Lieferung mit zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln in Höhe von 40 € pro Monat. Wir informieren Sie gerne darüber, was Pflegehilfsmittel genau sind und wie Sie diese kostenlos beziehen können!

Was sind zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel?

• Flächendesinfektion
• Händedesinfektion
• Einmalhandschuhe
• Bettschutzeinlagen zum Einmalgebrauch

• Fingerlinge
• Mundschutz zum Einmalgebrauch
• Schutzschürzen zum Einmalgebrauch
• Schutzschürzen wiederverwendbar

Was sind die Voraussetzung für eine Genehmigung?
Haben Sie oder Ihr Angehöriger einen anerkannten Pflegegrad (1-5) und werden zu Hause oder in einer Wohngemeinschaft durch Angehörige oder ggf. zusätzlich von einem Pflegedienst betreut?  Dann haben Sie einen Anspruch auf die Versorgung von Pflegehilfsmitteln.

 

In welchem Umfang habt man als Pflegebedürftige/r Anspruch?
Sie können im Wert von 40 € im Monat zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel beziehen. Es müssen keine Zuzahlungen geleistet werden, Sie haben damit keine Kosten. Ihnen werden die Pflegehilfsmittel, die Sie benötigen monatlich zugeschickt (Dauerversorgung). Außerdem haben Sie zusätzlich 4 mal im Jahr Anspruch auf wieder verwendbare/waschbare Bettschutzeinlagen. In diesem Fall fällt eine Zuzahlung von 10 %, max. 25 € pro Hilfsmittel an.

Was sind also die Vorteile?
  • Wir kümmern uns um die Genehmigung bei der Pflegekasse
  • Sie bekommen eine kostenlose Belieferung sowie Dauerversorgung mit Pflegehilfsmitteln
  • Die Abrechnung übernehmen wir ebenfalls
  • Sie müssen sich um nichts weiter kümmern
  • Dadurch wird die Pflege für Ihre Angehörigen erheblich erleichtert

Was muss ich tun, um eine kostenlose monatliche Lieferung zu erhalten?

  1. Bitte füllen Sie das unten bereitgestellte Bestellformular vollständig aus und suchen Sie sich ein Pflegehilfsmittelpaket aus.
  2. Bei der ersten Bestellung müssen Sie ebenfalls einen Antrag auf Kostenübernahme für die Pflegekasse (Anlage 4- „zum Vertrag über die Versorgung der Versicherten mit zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln“) ausfüllen. Wichtig ist, dass Sie Ihre Pflegekasse und Ihre Versichertennummer in dem dafür vorgesehenen Feld eintragen. Bitte nur bis zum Abschnitt „Genehmigungsvermerk der Pflegekasse“. In dem unteren Bereich wird die Pflegekasse den Genehmigungsvermerk vornehmen. Deshalb dort KEINE ANGABEN machen.
    Bitte kreuzen Sie nur die Verbrauchsmittel an, die Sie bekommen möchten und benötigen. Wichtig ist, dass alle Felder ausgefüllt werden und die Unterschrift nicht vergessen wird.
  3. Senden Sie beide Formulare an das ägnw-Direkt-Team per Freiumschlag oder Fax. Den Freiumschlag können Sie bei uns anfordern. Die Kontaktdaten finden Sie im unteren Bereich.
  4. Sie müssen nichts weiter unternehmen. Die Arbeit übernehmen wir für Sie. Sie bekommen die Pakete nach der Bewilligung der Pflegekasse zugeschickt.

Die Belieferung der Pflegehilfsmittelpakete erfolgt monatlich. Sollte ein anderes Paket gewünscht werden oder die Versorgung beendet werden, teilen Sie uns das bitte mit.

Bei Fragen stehen wir Ihnen jeder Zeit zur Verfügung!
Ihr ägnw-direkt-Team

ägnw-direkt GmbH & Co. KG
Ofener Straße 7
26121 Oldenburg
Tel.: 0441 – 219 706 30
Fax: 0441 – 219 706 33
E-Mail: kontakt@aegnw-direkt.de

 

Veranstaltungen

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen geplant.