Hauptmenü

Login-Bereich

Über den LogIn-Bereich gelangen Sie zu den internen Seiten des Netzes.

Willkommen ...

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben” Cicely Saunders
Der Film über die Arbeit des Palliativstützpunktes

 

Die Palliativstützpunkte Ammerland & Uplengen und Landkreis Oldenburg & Delmenhorst stellen die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) für diese Regionen sicher.

Die SAPV  dient - in Ergänzung zur allgemeinen ambulanten Palliativversorgung - dem Ziel, die Lebensqualität und die Selbstbestimmung von Palliativpatienten so weit wie möglich zu erhalten, zu fördern und zu verbessern und ihnen ein menschenwürdiges Leben bis zum Tod vor allem in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung zu ermöglichen.


Nur ein Teil aller Sterbenden benötigt diese besondere Versorgungsform. Die spezialisierte ambulante Palliativversorgung richtet sich an Palliativpatienten und deren soziales Umfeld, wenn die Intensität oder Komplexität der aus dem Krankheitsverlauf resultierenden Probleme den Einsatz eines spezialisierten Palliativteams (Palliative Care Team) notwendig macht - vorübergehend oder dauerhaft. Sie erfolgt im Rahmen einer ausschließlich auf Palliativversorgung ausgerichteten Versorgungsstruktur. Diese umfasst insbesondere spezialisierte palliativärztliche und palliativpflegerische Beratung und/oder (Teil-)Versorgung, einschließlich der Koordination von notwendigen Versorgungsleistungen.

Der behandelnde Hausarzt wird weiterhin für den Patienten tätig. Insofern ergänzt und unterstützt die palliativmedizinische Bertreuung die hausärztliche Versorgung.